Der Regenbogenvogel!

Tschilp und Tschalp, das Vogelpaar

Fliegt in den Süden jedes Jahr.

Tschilp, die hat noch keine Lust

Das sorgt bei Tschalp für sehr viel Frust.

 

Er bettelt und er drängt

Der Winter bald anfängt.

Endlich ist nun Tschilp bereit,

doch dann macht sich die Grippe breit.

 

Auf einem vereisten Ast sie rutscht,

fällt und in ein Mauseloch sie rutscht.

Tschalp rast verzweifelt hinterher

Durchs Loch er rumpelt und er stößt sich sehr.

 

Er findet Tschilp, sie rührt sich nicht

Er wärmt sie mit seinem Gewicht.

Er pflegt und füttert sie,

sie überleben irgendwie.

 

 

 

 

Im Frühling kommen sie heraus

Doch wie sieht denn der Tschilp nun aus?

Er schillert nun in allen Farben

Für seine Treue Gottes Garben.

 

Sein Nachwuchs, ja der ist gesund

Und wie der Vater ganz schön bunt.

Sie sind sehr scheu, sind unbekannt

Und werden Regenbogenvögel genannt.